Skip to main content

Gastronomiebedarf und mehr

Mit Kohldampf auf der Gr├╝nen Woche – es gibt Knieperkohl

Knieperkohl gewickelt mit buntem Gem├╝se angerichtet auf einem gro├čem Holzbrett - Blogbeitr├Ąge f├╝r die Gastronomie auf Gastronomie-MV.deDie Prignitz kocht auf der Gr├╝nen Woche deftigen ÔÇ×KnieperkohlÔÇť mitten in Berlin – die weltgr├Â├čte Messe f├╝r Ern├Ąhrung, Landwirtschaft und Gartenbau

Auf der 81. Internationalen Gr├╝nen Woche in Berlin begr├╝├čt der Prignitzstand die Besucher der weltgr├Â├čten Messe f├╝r Ern├Ąhrung, Landwirtschaft und Gartenbau mit einer Kostprobe seines besten ÔÇ×KnieperkohlsÔÇť. Der Ministerpr├Ąsident Brandenburgs, Dr. Dietmar Woidke, genoss am Brandenburg-Tag das Prignitzer ÔÇ×NationalgerichtÔÇť. Gemeinsam mit dem K├╝chenchef des Plattenburger Restaurants Burgkeller versu chte sich der Ministerpr├Ąsident selbst an der Zubereitung.

Die Hochsaison des beliebten Knieperkohls aus der Prignitz hat begonnen und so durfte er in der Brandenburg-Halle der Gr├╝nen Woche in Berlin nicht fehlen. Noch bis zum 24. Januar k├Ânnen Besucher t├Ąglich die deftige K├Âstlichkeit probieren. Uwe Neumann, Gesch├Ąftsf├╝hrer des Tourismusverbandes Prignitz e.V., erkl├Ąrt die Herkunft des beliebten Gerichts aus dem Nordwesten Brandenburgs. ÔÇ×Der Knieperkohl ist eine Spezialit├Ąt aus der Prignitz. Entstanden im 30-j├Ąhrigen Krieg als Arme-Leute-Essen, wurde er einer ├ťberlieferung zufolge sogar dem russischen Zaren serviert, welcher schon damals absolut begeistert war.ÔÇť Das deftige und zugleich gesunde Gericht hat in allen denkbaren Variationen eine lange Historie in der Region und erfreut sich gro├čer Beliebtheit. Neumann betont, dass ein Urlaub in der Prignitz nicht nur landschaftlich sondern auch kulinarisch lohnenswert ist.

Der Knieperkohl wird vor den Augen der Messebesucher t├Ąglich frisch zubereitet. So bereitete das Team des Burgkellers ÔÇ×Taverna ObscuraÔÇť von der legend├Ąren Plattenburg am Brandenburg-Tag die verschieden sauer eingelegten Kohlsorten zu und servierte sie mit Kohlwurst und w├╝rzigem Senf. Zus├Ątzlich konnten sich die G├Ąste am Stand selbst von der Qualit├Ąt der Plattenburger Biere ├╝berzeugen und sich ├╝ber die Region informieren. Wer sich wie der Ministerpr├Ąsident Brandenburgs vom Knieperkohl begeistern l├Ąsst, kann die kulinarische Spezialit├Ąt im Einmachglas mit nach Hause nehmen. Oder noch vor Ostern, dem Ende der Knieperkohl-Saison, in die Prignitz reisen und an den zahlreichen Veranstaltungen rund um das Kohlgericht teilnehmen.

Noch bis Ende der Woche k├Ânnen Interessierte t├Ąglich von 10 Uhr bis 18 Uhr in der Brandenburg-Halle (Halle 21a) am Messestand des Tourismusverbandes Prignitz e.V. (Stand 157) regionale K├Âstlichkeiten genie├čen. Auch das Restaurant ÔÇ×Alte ├ľlm├╝hle WittenbergeÔÇť ist in der Halle mit einem kompletten Pop-up-Restaurant vertreten. Hier wird unter anderem eigengebrautes Bier und Biergulasch vom Landschwein angeboten. Am Freitag und Samstag des letzten Messewochenendes lockt die Internationale Gr├╝ne Woche mit verl├Ąngerten ├ľffnungszeiten bis 20 Uhr. Unter der Schirmherrschaft des Tourismusverbandes kochen t├Ąglich die Restaurantteams verschiedener H├Ąuser f├╝r die Besucher. Im Tourismusverband Prignitz e.V. schlie├čen sich alle am Fremdenverkehr Beteiligten zusammen, um so eine Plattform zum Netzwerken, aber auch eine erste Anlaufstelle f├╝r Urlaubsinteressierte zu sein.

Pressemitteilung ÔÇô Tourismusverband Prignitz e.V.

Fachb├╝cher rund um die Gastronomie und Kochen

Gastronomie, Grundstufe, Arbeitsheft

15,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ evtl. Versand
Details
K├╝chenkalkulation: vom Wareneinsatz zur Preisgestaltung

23,70 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
+ evtl. Versand
Details

├ähnliche Beitr├Ąge


Neue Gastronomieartikel sind eingetroffen

Zu den Neuheiten